Uwe Weisenseel/ März 7, 2018/ Unser Carado/ 0Kommentare

2 Jahre nach der Zulassung oder spätesten bei 48.000 Kilometer ist bei Fiat Ducato die erste Inspektion fällig.

Und bei unserem Ducato ist es jetzt so weit. Die 2 Jahre sind im April erreicht und der Tacho zeigt auch schon 44.366 Kilometer.

Der Termin beim Fiat Händler im Heimathafen ist schnell telefonisch vereinbart. Der Werkstattleiter mit dem ich den Termin vereinbare nennt mir einen Preis zwischen 550 Euro und 600 Euro. Ist ein heftiger Preis, aber um meine weiteren Garantieanspruch zu wahren, muss die Inspektion gemacht werden. Im Ducato- Forum findet man zu diesem Thema bzw. zu den Inspektionskosten die unterschiedlichsten Angaben. Da sind Preise von 200 bis fast 1000 Euro genannt. Ich weiss nicht wo diese regionalen Preisunterschiede herkommen. Aber es verwundert mich schon.

Am 07.03.2018 um 10:00 Uhr ist der Inspektionstermin. Nur gut, dass die Werksstatt im benachbarten Stadtteil ist. Den Outlander stell ich morgens schon vor die Werkstatt. So brauche ich nicht viel durch den Regen zu laufen.

Beim Abgeben des Autos zur Inspektion melde ich der freundlichen Damen auch gleich noch,
dass das Auto bei einem gewissen Druck auf das Bremspedal extrem laut quietscht und,
dass das Fahrzeug , je nach dem wie es steht bei Bewegungen im Innenraum knarrt. Deshalb hatte ich das Auto auch bereits kurz nach dem Kauf in der Werkstatt. Damals musste bei einem Blech, das über den Bremssätteln montiert ist, etwas zurückgebogen werden.

Die Inspektion sollte im Laufe des Vormittag erledigt sein.

Am Nachmittag konnte ich das Auto dann abholen ;).

Der Gesamtpreis betrug 660,00 Euro.

Neuer Termin:
Anfang April, das Auto knarrt immer noch.

 

Hinterlasse eine Kommentar