Uwe Weisenseel/ Januar 12, 2018/ Portugal 2018/ 0Kommentare

Die Küste ruft. So starte ich zeitig  (10:00 Uhr) vom Spätzle Fritz in Richtung La Marina. Da meine LPG Flasche in der nach das letzte Gas abgegeben hat müsst ich heute noch eine LPG (GPL bez. Autogas) Tankstelle finden. 

Die Nacht beim Spätzle Fritz war wieder ziemlich windig und das Wohnmobil wurde mit mir ziemlich rum geschüttelt.

Die komplette Fahrt war vom Wind geprägt. Man musst das Tempo den Gegebenheiten anpassen. Mit zwei Händen am Lenkrad und mit manchmal doch erhöhter Herzfrequenz komme ich aber gut an. Unterwegs musste ich doch einige Tankstellen anfahren, die bei der Autobahnbeschilderung Autogas angezeigt hatten, aber dann doch kein LPG hatten. Erst 20 Kilometer vor Elche finde noch eine Tankstelle in Autobahnnähe die LPG hatte. Da mein Dieseltank auch leer war, habe ich dann mal gleich alles gefüllt. Das hat sich dann aber auch auf der Rechnung niedergeschlagen. Fast 110 Euro lasse ich an der Tanke hängen. 

In La Marina gibt es 3 Stellplätze und ein Campingplatz. Der Campingplatz ist komplett ausgebucht. und von den 3 Stellplätzen hat auch nur noch ein Platz etwas frei.  Für 8 Euro inkl Wasser und 4 KW Strom miete ich mich für eine Nacht dort ein. Der Platz ist nun wirklich nichts besonderes. Hinter einer SB Tankstellen zwischen LIDL und einem China Laden schläft es sich trotzdem gut.

Am Abend bin ich dann noch bei Freunden auf dem Camping La Marina zum Essen eingeladen. Sehr gutes Essen und Gemüse ist wirklich super lecker. Danke nochmal an Jürgen und Charlotte.

Hinterlasse eine Kommentar