Radtour mit Heidi

Nachdem ich heute meinen Waschtag hatte und meine Wäsche bereits zwei Mal vom Wäscheständer geflogen ist, musste ich mit der Wäsche auf  Plan B ausweichen.

Der Wäscheständer passt zu 100 % in die Garage von Lillebror. Ich hoffe nur, dass die Wäsche, die mit dem Staub der Straße in Kontakt kam, nicht noch einmal gewaschen werden muss.

Der Wind ist schon extrem. Die Wellen am Strand sind bestimmt 2 Meter hoch. Und es ist trotzdem fantastisch.

Ich verabrede mich mit Heidi, um im Hafen von Porto de Mazzaron einen Kaffee zu trinken . Mit dem Rad ist man in ca. 10 Minuten dort. Als wir  ankommen, entscheiden wir uns noch, etwas an der Küste entlang zu fahren. Heidi zeigt mir tolle Strecken am Meer entlang und die Tour ist dann doch locker 30 Kilometer weit. Wir trinken einen Kaffee in einem, kleinen Straßenkaffee.

Auf dem Rückweg werden wir vom Rückenwind so stark gedrückt, dass wir in Rekordzeit wieder am Campingplatz sind. Heute Abend ist auch noch der Solistenstammtisch in Bolnuevo zu dem ich eingeladen bin.

Beim Stammtisch treffe ich dann noch einige Solisten, die ich noch nicht kannte. Eine freundliche, offene Gruppe die sich hier trifft. Ich bin mir sicher, dass ich bei der Verlängerung der Standzeit richtig gehandelt habe.

Nach dem Stammtisch gegen 21:15 Uhr zeigt das Thermometer noch 16 Grad an. Heute Nacht kann die Heizung aus bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.