Homeoffice

Das ganze Wochenende war es bei uns schon ein Thema. Kann Anja im Homeoffice arbeiten? Unser Internetzugang ist schnell genug. Hardware, Telefon mit eigener Rufnummer ist vorhanden. Also sollte es von unserer Seite funktionieren. Nun muss natürlich auch noch vom Arbeitgeber das „GO“ kommen. Ich mache mir wirklich Gedanken, das Anja sich auf dem Weg zur Arbeit oder auf der Arbeit mit dem Virus infiziert.

Jedenfalls hat sie ihren Laptop heute morgen zur Arbeit mitgenommen, um dort die noch fehlende Software für den Remote Zugriff auf ihren Arbeitsplatzrechner installieren zu lassen.

In kurzen Zeitabständen wurden die Mitarbeiter informiert. Hygiene Vorschriften und das Miteinander wurden immer wieder ein Thema. Es gab kontinuierlich Treffen, um sich auf den neuesten Stand zu bringen. Die IT hat die Möglichkeit zum Homeoffice für die Mitarbeiter ausgebaut. Gegen 13:00 Uhr wurden dann die Mitarbeiter bis auf einen kleinen Bestand nach Hause in Homeoffice entlassen. Wie lange wird immer wieder der aktuellen Lage angepasst. 

Ich bin erleichtert. Ein Arbeitgeber der besonnen und schnell in dieser kritischen Lage reagiert.

About Uwe Weisenseel