Zusammenfassung 24.02. – 26.02

Im Laufe des Vormittages starte ich nach der ersten Nacht in 2018 mit Minus Temperaturen vom Hafenstellplatz in Le Teich zum nächsten Etappenziel nach Mortagne sur Gironde. Dort möchte ich den Stellplatz anfahren der ebenfalls am Hafen des kleinen Dorfes liegt, anfahren. Irgendwie habe ich heute das seltsame Gefühl, dass ich krampfhaft neue Ziele auf der Karte suche, die mich

Weiterlesen

Cap Ferret

Nach der kalten Nacht in Capbreton (-1 Grad) starte ich bereits gegen 9 Uhr in Richtung Arcachon Die Entsorgung in Capbreton war, sagen wir es mal leicht umschrieben, gewöhnungsbedürftig. Manche Wohnmobilisten sind so abartig, die nutzen doch wirklich den Ablauf für Chemietoiletten um ihre Notdurft zu verrichten, auch, wenn 10 Meter nebenan eine öffentliche Toilette ist. Der Grauwasserablass war von

Weiterlesen

Capbreton

Die Nacht in diesem kleinen Dorf unweit von Lourdes war klasse. Man hört das leichte Plätschern des Baches der hinter dem Wohnmobil verläuft. Hier und da ein Muhen der Kühe die auf der Wiese nebenan stehen. Sonst Ruhe, richtig Stille. So bin ich dann auch erst um 8:30 Uhr wach geworden. Das Baguette war schnell besorgt. Die 30 Meter bis

Weiterlesen

Lourdes

Mein Tagesziel: Lourdes Die Nacht bei der Stierkampf Arena war ruhig. Der Regen prasselte die ganze Nacht auf das Dach. Um 6 Uhr morgens war dann wirklich Schluss mit schlafen. Nach einer guten Dusche und ebenso gutem Frühstück starte ich dann nach Lourdes, 230 km Fahrt. Erst geht es mal Richtung Französische Grenze und dann immer weiter zu den Pyrenäen.

Weiterlesen
1 2 3 12