Lagos

Nun ja, so richtig weit bin ich nicht gekommen. Gerade mal 53 Kilometer. Dann war ich hier in Lagos. Eigentlich wollte ich die Stadt erst garnicht besuchen. Aber dann sah ich die unzähligen Wohnmobile hier am Wasser stehen und wie ich nun mal so bin, hat mein Hirn ca. 0,4 Sekunden nachgedacht und ist zur Entscheidung gekommen, einfach den Platz hier anzufahren um den sonnigen Sonntag zu geniessen. Der Stellplatz besteht offiziell gerade mal aus 5 Plätzen mit Ver.- und Entsorgung. Er ist direkt neben dem Stadion von Lagos. Da diese 5 Plätze aber definitiv zu wenig sind. hat scheinbar irgend ein schlauer Kopf entschieden die grosse Fläche neben dem Stellplatz auch zu nutzen. Für gerade mal 3 Euro/24 Std. kann man also neben dem offiziellen Stellplatz stehen. Und das machen derzeit ca. 60 Wohnmobile.

 Lagos st eine historische und lebhafte Stadt an der wunderschönen Küste der westlichen Algarve. Lagos hat sich in den letzten Jahren zu einem etablierten Urlaubsziel entwickelt und bietet seinen Besuchern atemberaubende Strände, ein brummendes Nachtleben und ein charmantes historisches Stadtzentrum, das sich seinen ursprünglichen Charakter bewahrt hat.Lagos verbindet auf perfekte Art und Weise traditionelle portugiesische Kultur mit wunderschönen Stränden.

Auf der Praça da República (Platz der Republik) befand sich der historische Sklavenmarkt (Mercado de Escravos). 

Unter den Arkaden der Delegação da Alfândega (ehemaliges Gebäude der Zollverwaltung) wurden die Schwarzafrikaner angebunden und zum Verkauf angeboten. Schon seltsam das man eigentlich heute nichts von dieser dunklen Zeit an diesem Ort sieht. Also ich habe mal nichts gesehen. Vielleicht ist im Inneren des Gebäude ja was.

 

About Uwe Weisenseel