Altersbedingter Starrsinn?

Manchmal bekommt man im Umgang mit Menschen im höheren Alter einfach mal so richtig Frust. Sturheit, Besserwisserei- Unverständnis egal wie man es nennt. Ich bete dann kurz und rufe ein „Gott segne  ihn/ sie“ . Manchmal hilft es , manchmal aber auch nicht.

Heute Morgen bin ich mit dem Camper vom Platz gefahren, weil ich meine Vorräte auffrischen musste. Mir gegenüber steht ein „älteres“ Paar.,das mit niemandem rundum Kontakt hat. Jetzt weiß ich auch warum. Um von meiner Parzelle runter zu kommen, ohne an ihren quer vor ihrem Wohnwagen parkenden Auto vorbei zu kommen, bin ich schon entgegen der Fahrtrichtung aus der Gasse rausgefahren. Nach meinem Einkauf musste ich dann aber auch irgendwie rückwärts auf meine Parzelle. Erst habe ich es mit heftigen Lenkversuchen so versucht. Aber es war definitiv doch zu knapp. Und ich wollte ja nicht den PKW des älteren Paares beschädigen oder mir blödsinnigerweise einen Kratzer oder eine Delle ins Auto fahren. Deshalb stieg ich aus und fragte freundlich das Paar das vor ihrem Wohnwagen saß, ob sie den Wagen kurz zur Seite fahren können, dass ich wieder auf meine Parzelle rangieren könnte. Unter Campern ist das normalerweise ja kein Problem. Aber bei diesem Paar ist gegenseitige Rücksichtnahme oder Verständnis scheinbar in der untersten Schublade ihres Daseins begraben. Der Mann sagte gleich nein. Sie sind doch heute morgen auch da rausgefahren. Darauf hin ich „Ja, aber entgegengesetzt der zulässigen Fahrtrichtung,“  Deshalb frage ich sie nochmal, können sie ihren Wagen kurz ein paar Meter umparken , damit ich meine Parzelle wieder nutzen kann?

Seine Frau geht dann murrend in den Wohnwagen und setzt den PKW 50 CM zurück. Es reicht immer noch nicht. Sie sieht wie ich am rotieren bin, aber sie ist nicht willens noch ein stück zurück zu setzen. Der Partner schaut mit verschränkten Armen zu. Dann kommt mein Parzellen Nachbar und schüttelt nur noch den Kopf wegen des Verhaltens dieses Paares. Mein belgischer Nachbar hilft dann mit Handzeichen mich einzuwinken. aber es ist wirklich so eng, dass ich mit der Markise an einem kleine Ast eines Baum vorbei schramme. Es ist Gott sei dank keib Schaden entstanden. Ich wäre dann wohl ausgeflippt.

Gott Segne  sie

Den Abend verbringe ich mit Bingo spielen im Sozialraum des Campingplatzes. Macht wirklich Spaß, wenn man die ziemlich einfachen Regeln und den Sinn mal verstanden hat. Aber bei mindesten. 160 Bingo erprobten Rentnern hat man wirklich nur minimale Chancen was zu gewinnen. Der Hauptsinn dieses Spieles auf dem Campingplatz liegt aber auch weniger im , dass man die Langzeitcamper aus ihren Wohnwagen/Wohnmobilen bekommt und man sich untereinander unterhält.

About Uwe Weisenseel