Nachts am Badeparadies Schwarzwald

Nach einer kleinen Rundfahrt und einigen Spaziergängen durch den verschneiten Schwarzwald, habe ich mich entschlossen am Badeparadies Schwarzwald zu übernachten. Hier habe ich schon öfter gestanden. Die Plätze sind nichts besonderes, aber man kann für lau stehen und zu Fuß zum Titisee-Neustadt spazieren. Ja, und das Schwarzwald Badeparadies kann man auch noch nebenbei besuchen.

Für die Nacht sind starke Schneefälle voraus gesagt. Die Heizung läuft und ich bin sehr gespannt, wie es ist, wenn es mal eine Nacht durchschreit und ich morgens in einem eingeschneiten Auto wach werde.

Gegen 20 Uhr setzt dann auch schon der Schneefall ein. Ich habe die Winterhaube über die Fahrerkabine gezogen. So laufen die Fenster auch nicht so an und es bildet sich kein Schwitzwasser,  das dann morgens hinters Armaturenbrett läuft. Und leise rieselt der Schnee.

Irgendwann ist der Schneefall dann so stark, das ich mit der Sat Schüssel keinen Empfang mehr habe. Aus den Dachluken kann man schon nichts mehr sehen. Diese sind mit Schnee bedeckt. Im Radio meldet man , dass der Feldberg nur noch mit Schneeketten zu befahren und für den Schwerlastverkehr bereits gesperrt ist.

Nur gut, dass ich soviel Datenvolumen habe. So kann ich noch etwas Netflix schauen bis ich einschlafe.

Irgendwie habe ich mir die verschneite Nacht angenehmer vorgestellt. Nein, nicht, dass ich schlecht geschlafen hätte. Aber ich habe nicht bedacht, dass die Hausmeister bereits morgens ab 5 Uhr die Parkplätze und die Zufahrten zu den Parkplätzen mit dem Schneepflug vom Schnee befreien. Somit ist die Nachtruhe früh zu Ende.

Es hat die Nacht wirklich fast 15 Zentimeter Neuschnee gegeben.

About Uwe Weisenseel